Brocken-und Ratspräsidentenpokal

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Brocken-und Ratspräsidentenpokal

8. BOGENTURNIER BITTERFELD WOLFEN

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 8. BOGENTURNIER BITTERFELD WOLFEN

Wappenscheibe_“200 Jahre Schützenverein Schierke“ am 21.09.2019

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wappenscheibe_“200 Jahre Schützenverein Schierke“ am 21.09.2019

„Stadtkönigsproklamatio“ am 14.09.2019

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „Stadtkönigsproklamatio“ am 14.09.2019

Watenbüttel Saisons-Abschluss Turnier

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Watenbüttel Saisons-Abschluss Turnier

Gründungspokal Bogen 03.09.2019

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gründungspokal Bogen 03.09.2019

Gründungspokalschießen LG

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gründungspokalschießen LG

Landesmeisterschaft WA in Gröningen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Landesmeisterschaft WA in Gröningen

Hobuschpokal in Dessau

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hobuschpokal in Dessau

15. Frühlingsbogenschießen in Gröningen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 15. Frühlingsbogenschießen in Gröningen

3. Hüttenpokal mit Schneetreiben und Teilnehmerrekord

Der 3. Hüttenpokal in der Ilsenburger Gießerei ist schon wieder Geschichte. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren der beiden ausrichtenden Vereine, an alle Helfer und natürlich an alle Teilnehmer, die an diesen Tagen die eisige Kälte in der unbeheizten Industriehalle ausgehalten haben. Die Anreise und die Pausen teilweise bei dichten Schneetreiben Mitte April waren schon besonders.

Dabei gab es sportlich sehr gute Ergebnisse, die hier zu finden sind:

Ergebnisliste Hüttenpokal 2019

In diesem Jahr hat ein Drehteam des MDR den Wettkampf besucht. Der Bericht ist am 15. April um 19.00 Uhr in der MDR-Regionalausgabe Sachsen-Anhalt und bis zum Wochenende in der Mediathek zu sehen.

Beim Feuerschießen holte sich in diesem Jahr Simone Hinze vom PSV Magdeburg den Wanderpokal. Hier erhält sie den Pokal von der Vorjahressiegerin Katharina Wolke.

Zum Feuerschießen hat die Veränderung der Startzeiten der Gruppen am Sonnabend und der spätere Beginn genauso beigetragen, wie die wieder brennenden Feuerkörbe, die in der kalten Halle für die Dauer des Schießens ein bißchen Wärme verbreiteten.

Die Gastgeber der Ilsenburger Schützen und der Sebastiansschützen Wernigerode bedanken sich bei allen Teilnehmern und freuen sich auf den nächsten Wettbewerb im kommenden Jahr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3. Hüttenpokal mit Schneetreiben und Teilnehmerrekord

Maurice Pieper ist Deutscher Vizemeister

Die Deutsche Meisterschaft 2019 des DBSV für Bögen ohne Visier in Lauchhammer wird für Maurice Pieper zum nächsten Höhepunkt seiner sportlichen Karriere. Mit 435 Ringen holt er sich die Silbermedaille in der Altersklasse U14. Er muß sich in dieser sehr starken Jugendklasse nur Lukas Bauer vom SFB Geldern-Walbeck geschlagen geben. Das gesamte Feld hat mit 30 und mehr Ringen einen erheblichen Rückstand auf Maurice Pieper.


Siegerehrung auf der Deutschen Meisterschaft in Lauchhammer

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Maurice Pieper ist Deutscher Vizemeister

Bogensportler beenden die erfolgreiche Sommersaison

Nach einem phantastischen Sommer können die Bogensportler eine gute Bilanz der Freiluftsaison ziehen. Bei der Teilnahme an vielen Wettkämpfen konnten viele Pokale errungen werden. Dazu haben sich sechs Bogensportler für die Deutschen Meisterschaften sowohl beim Deutschen Bogensportverband und beim Deutschen Schützenbund qualifiziert.

Dabei konnte Maurice Pieper nach seiner Medaille auf der Deutschen Meisterschaft in der Halle im Frühjahr vor wenigen Tagen auf der Deutschen Meisterschaft der Jugend erneut eine Bronzemedaille erkämpfen. Erstmals nahmen Jessica Riemann, Erik Neugebauer und Katharina Wolke an den Deutschen Meisterschaften teil, während sich Dr. Michael Beer und Stefan Lindner als alte Hasen auf Bundesebene erwiesen. Stefan Lindner holte mit dem PSV Magdeburg Mannschaftsgold.

Als eines der letzten Freiluftturniere der Saison stand wieder der Saisonabschluß in Watenbüttel auf dem Programm. Einen Eindruck von der erfolgreichen Teilnahme der Sebastiansschützen vermittelt der Bericht von Rene Windhagen:

Saisonabschluß Watenbüttel

 

.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bogensportler beenden die erfolgreiche Sommersaison

Drei Landesmeisterschaften mit sieben Bogensportlern = 13 Medaillen

Die Saison der Landesmeisterschaften 2018 ging heute mit der Landesmeisterschaft FITA im Freien in Gröningen zu Ende. Der Reigen der drei Meisterschaften beim Bogensportbund und Landesschützenverband schließt mit einem stolzen Ergebnis von 13 Medaillen. Jede einzelne haben die Bogensportler mit einem langen Training vorbereitet. Manchmal wurden sie auch mit noch nie geschossenen Entfernungen einfach so ins Wasser geschmissen. Am Ende haben die Leistungsträger kräftig abgeräumt und einen großen Haufen Edelmetall nach Wernigerode gekarrt.

Besonders schön fanden Dr. Michael Beer, Jessica Riemann und Katharina Wolke in der letzten Woche die Bronzemedaille der Mannschaft mit dem Recurvebogen bei der Meisterschaft DBSV-Runde im Freien in Dessau. Hier hatte sie Stefan Lindner als Mannschaft gemeldet und mit der erstmals überhaupt die DBSV-Runde bestreitenden Jessica in ihrer Mitte holte das Team der Sebastiansschützen gleich eine Medaille.

Neben den Meisterschaften beim Bogensportbund und beim Landesschützenverband standen in den letzten Wochen zahlreiche Pokalwettkämpfe von Gröningen über Dessau bis Leipzig auf dem Programm der Bogensportler. Dort konnten sie sich neben dem Training zu Hause unter Wettkampfbedingungen auf die jeweiligen Meisterschaften sehr gut vorbereiten und dann eine Medaille nach der anderen nach Hause bringen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Drei Landesmeisterschaften mit sieben Bogensportlern = 13 Medaillen

2. Hüttenpokal Ilsenburg mit Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik

Jetzt befindet sich der Hüttenpokal in der alten Gießerei Ilsenburg am Beginn der Freiluftsaison. Die Chance, den Bogen bei Windstille in der Halle auf die Freiluftsaison einzuschießen und dabei gleich gute sportliche Ergebnisse zu zeigen, haben Bogensportler aus allen Teilen der Republik genutzt. Immer wieder waren es beim Betreten der einmaligen Wettkampfstätte staunende Blicke und viele Handys wurden zum Fotografieren gezückt. Beim Bogenschießen konnten alle Starter dann sportliche Leistungen in der besonderen Atmosphäre zeigen.

Die Ergebnisse sind hier zu finden:

Ergebnisliste Einzelstarter 2. Hüttenpokal Ilsenburg 2018

Ergebnisliste Mannschaften 2. Hüttenpokal Ilsenburg 2018

Dazu kommt am Sonnabend beim Feuerschießen ein wenige Tage vorher gestifteter Glückspokal. Den Wanderpokal holt sich mit einem einzigen möglichen Wertungspfeil Katharina Wolke von den Sebastiansschützen. Als Siegerin bekommt sie hier den Wanderpokal vom Ilsenburger Bürgermeister Denis Loeffke überreicht. Das Feuerschießen hatte leider nicht den Charme des letzten Jahres, da es einfach noch viel zu hell war.

Zur Siegerehrung wurden den anwesenden Siegern die Medaillen überreicht. Dabei konnte Philipp Rosek von ProSport 24 Berlin mit dem Compoundbogen mit 690 Ringen von 720 möglichen Ringen den Sieg in seiner Altersklasse und das beste Ergebnis aller Compoundschützen erringen. Bei den Recurvebogensportlern erzielte Christoph Breitbach vom BSC BB Derlin mit 669 Ringen die höchste Ringzahl und den Sieg in seiner Altersklasse.

Bei den Mannschaften siegte mit dem Recurvebogen die Mannschaft des RSV Detmold Klüt mit 1837 Ringen vor den beiden Mannschaften der Turngemeinde in Berlin Bogensport. Unter dem Compoundschützen konnte der Bautzener Schützenverein 1875 e.V. mit 1961 Ringen die Mannschaften von ProSport 24 Berlin und vom PSV Magdeburg auf die Plätze verweisen.

Medaillen in der nächsten Umgebung gehen an Stefan Lindner, der als Compoundschütze in der Mannschaft des PSV Magdeburg startete und die Bronzemedaille errang. Daniel Großkopf und Mario Wicher vom SV Hohegeiß errangen in ihren Altersklassen ebenfalls Bronze. Gold holte sich in seiner Altersklasse mit dem Recurvebogen Holger Rohrbeck vom Goslarer SC 08.

Die gastgebenden Vereine, die Schützengesellschaft Ilsenburg von 1555 e.V. und die Sebastiansschützengesellschaft Wernigerode e.V., hoffen, diesen Pokalwettbewerb auch in Zukunft weiter in dieser Halle austragen zu können. Die zahlreichen Ankündigungen vieler Bogensportler, auch im kommenden Jahr wiederzukommen und die tatsächlich aufgekommene Frage, ob es hier nicht noch einen Wettkampf im Sommer geben kann, lassen auf eine Fortsetzung des Hüttenpokals Ilsenburg hoffen. Sobald dies klar ist und ein Termin feststeht, erfolgt eine Information für die Wettkampfplanung der Bogensportler.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2. Hüttenpokal Ilsenburg mit Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik

Landesmeisterschaft in Wernigerode ist voller Erfolg.

Am 14. und 15. Januar waren die Sebastiansschützen erstmals Gastgeber für eine Landes-meisterschaft Bogen in der Halle. Mit Unterstützung der Stadt Wernigerode durch die Stadtfeldhalle und einem Zuschuß konnte dieses sportliche Ereignis ermöglicht werden.

Der Präsident des Bogensportbundes Sachsen-Anhalt Joachim Krebs (hier am Mikrofon) eröffnete gemeinsam mit Dezernent Christian Fischer, Stadtrats-präsident Uwe-Friedrich Albrecht und dem 1. Schützenmeister Michael König den Wettkampf. Mehr als 200 Bogensportler aus insgesamt 28 Vereinen hatten sich für dieseMeisterschaft angemeldet.

Von den gastgebenden Sebastiansschützen freuten sich sieben Bogensportler auf den Wettkampf mit sehr kurzer Anreise.

Der Start in den einzelnen Gruppen erfolgte so, daß jeweils alle Starter aus einer Altersklasse zusammen starteten und unmittelbar nach dem Wettkampf die Siegerehrung für diese Altersklassen erfolgen konnte. In der Gruppe 1 am Sonnabend starteten viele Altersklassen mit Kindern und Jugendlichen.

Am Ende konnte sich Erik Neugebauer mit dem Recurvebogen in der Altersklasse U 10 männlich mit 218 Ringen über einen Sieg und seine erste Goldmedaille freuen. Maurice Pieper spielte trotz seiner gesundheitlichen Probleme im Wettkampf seine Meisterschaftserfahrungen aus und siegte mit dem Blankbogen in der Altersklasse U 12 männlich mit 463 Ringen.

In der Gruppe 2 konnte Dr. Michael Beer dann wieder zufrieden sein. Mit 549 Ringen hollte er mit dem Recurvebogen in der Altersklasse Ü 45 sicher die Goldmedaille. Mit einer Bronzemedaille gingen Yven Ungrad mit dem Recurvebogen U 17 männlich mit 272 und Andreas Zejewski mit dem Blankbogen Herren Ü 55 mit 236 Ringen nach Hause.

Am Sonntag starteten in der Gruppe 3 Katharina Wolke mit dem Recurvebogen und Sebastian Paul mit dem Compound-bogen. Nach der ersten Wettkampfhälfte lag Katharina Wolke in der Damenklasse auf dem dritten Platz. Bei ihrer ersten Landes-meisterschaft mußte sie sich aber am Ende der stark aufholenden Bogensportlerin Maike Naaber vom PSV Magdeburg geschlagen geben.

Ebenfalls für den PSV Magdeburg startete der Sebastiansschütze Stefan Lindner. Er holte bei den Herren mit dem Recurvebogen die Bronzemedaille und mit der Mannschaft des PSV dann noch die Silbermedaille.

Neben den sportlichen Leistungen der Bogensportler darf auch die große organisatorische Leistung der Sebastiansschützen nicht vergessen werden. Die Vorbereitung, Durchführung und der Abbau konnten mit einem starken Helferteam aus Sebastiansschützen, ihren Familienangehörigen und Freunden problemlos gemeistert werden. Alle Bogensportler und Offiziellen sind mit einem sehr positiven Eindruck von der Bunten Stadt am Harz und den Sebastiansschützen als Gastgeber nach Hause gefahren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Landesmeisterschaft in Wernigerode ist voller Erfolg.

1. Hüttenpokal Ilsenburg erfolgreich abgeschlossen

Der erste Hüttenpokal ist Geschichte. Bogensportler aus sieben Bundesländern haben als erste die Gelegenheit genutzt, in der alten Gießerei auf die Freiluftentfernung von 70 Metern zu schießen. Mit dem beeindruckenden Blick von der Empore in der Halle haben die Zuschauer den besten Platz hoch über den Bogensportlern. Im Wettkampf gibt es an diesem Tag viele gute sportliche Ergebnisse:

Ergebnisliste Hüttenpokal 2017

Auf der Siegerehrung mitten in der Halle nehmen die Sieger und Platzierten am Abend ihre Medaillen aus den Händen des Vorsitzenden der Ilsenburger Schützengesellschaft Werner Hofmann entgegen.

Eigentlich sollten zum darauf folgenden Feuerschießen auf 30 Meter in der abendlichen Dunkelheit nur noch ein oder zwei Scheiben beleuchtet werden. Daraus wird aber nichts. Fast die ganze Reihe wird beleuchtet. Viele Teilnehmer aus der Ferne lassen es sich nämlich nicht nehmen, bis zum abendlichen Feuerschießen zu bleiben. Dazu kommen die Mitglieder der beiden gastgebenden Vereine. So ist noch eine Menge los, als der eigentliche Wettkampf schon beendet ist.

Der nächste Wettkampf in der Ilsenburger Hütte soll nach dem Wunsch vieler Teilnehmer im kommenden Jahr nach dem Ende der Hallensaison mit den Deutschen Meisterschaften in der Halle den Start in die Freiluftsaison bilden. Dort wollen die Bogensportler dann ihre Bögen auf die Freiluftentfernung umstellen und erstmals schießen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 1. Hüttenpokal Ilsenburg erfolgreich abgeschlossen

Startaufstellung zum 1. Hüttenpokal Ilsenburg – Beginn um 12.00 Uhr

Der 14. Oktober naht unaufhaltsam. Jetzt hat sich der Anmeldestand konkretisiert und die Startaufstellung steht:

Startaufstellung Hüttenpokal Ilsenburg 2017

Für alle Teilnehmer und Zuschauer wird ein Verpflegungspunkt eingerichtet. Für die Zuschauer wird ein Beobachten des Wettkampfes von der Galerie im ersten Stock ermöglicht. Die Galerie kann zum Feuerschießen auf Grund der Beleuchtung nicht mehr betreten werden. Dann können die Zuschauer unmittelbar im Bereich hinter den Bogensportler zusehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Startaufstellung zum 1. Hüttenpokal Ilsenburg – Beginn um 12.00 Uhr

Bogenturnier „Hüttenpokal“ in der Gießereihalle Ilsenburg

Die Sebastiansschützengesellschaft und die Schützengesellschaft Ilsenburg laden gemeinsam zum 1. Hüttenpokal Ilsenburg in die Gießereihalle der ehemaligen Ilsenburger Eisenhütte ein. Der Bogenwettkampf wird auf 70 Meter in der Halle ausgetragen. Die Ausschreibung dazu ist hier zu finden:

Ausschreibung Hüttenpokal Ilsenburg 2017

Im Anschluß an die Siegerehrung erfolgt mit dem Feuerschießen ein freies Schießen auf 30 Meter beleuchtet von Fackeln und Feuerkörben.

Für die Anreise von der B6 bitte dieser Beschreibung folgen:

Anreise zum Hüttenpokal 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bogenturnier „Hüttenpokal“ in der Gießereihalle Ilsenburg

Wappenscheibe und Pokal der Kreiskönige 2017

Mit viel Engagement wurden die beiden Luftgewehrwettkämpfe am 9. September von den Sebastiansschützen vorbereitet und viel Engagement brachten die Teilnehmer an den beiden Pokalwettbewerben dann zum Wettkampf mit. Das zeigt sich dann bei den Ergebnissen. Insgesamt neunmal konnte der „Hunderter“ in diesem Jahr geknackt werden. Bei den Damen kam mit Elke Dahms von den Sebastiansschützen eine alte Bekannte wieder zum Zug. Sie holt sich den Sieg vor Bärbel Boehm aus Nöschenrode und Regina Klie aus Bad Harzburg, die beide ringgleich den zweiten Platz belegen.

Bei den Herren gab es dann eine Überraschung. Mit dem besten Tagesergebnis von 103,6 Ringen siegt Klaus Fligge. Der Schützenkönig der gastgebenden Sebastiansschützen kann damit die Ehrenscheibe „25 Jahre Sebastiansschützen“ auch bei den Herren im eigenen Verein behalten. Mit nur 0,3 Ringen Abstand folgt auf Platz 2 Frank Vierke vor seinem Timmenröder Vereinskameraden Peter Hinze.

Bei der Jugend kann Nicky Engelke aus Benzingerode die Ehrenscheibe ganz knapp mit 0,2 Ringen Vorsprung vor Torben Lange aus Timmenrode erkämpfen. Auf dem Bronzerang kommt Ricky Scherzer aus Benneckenstein.

Bei der Mannschaft schaffen es die Sebastiansschützen dann nicht, gegen die starke Timmenröder Luftgewehrgruppe anzukommen. Der Sieg geht nach Timmenrode vor den Sebastiansschützen. Der dritte Platz geht in diesem Jahr an die Schützengesellschaft Bad Harzburg.

Ein besonderer Dank geht in diesem Jahr an den Stadtratspräsidenten Uwe-Friedrich Albrecht, der es sich nicht nehmen ließ, die Siegerehrung im Jubiläumsjahr der Sebastiansschützen vorzunehmen. Ein besonderer Dank geht an die den Schützen herzlich verbundene Hasseröder Brauerei. Sie hat die Preise bei der Mannschaftswertung (im Bild gut sichtbar) gestiftet.

Beim Pokal der Kreiskönige ist es der Kreiskinderkönig von 2009, der die anderen ehemaligen Könige des Kreisverbandes mit einem Teiler von 22,2 aus dem Rennen schlägt. Steffen Vierke aus Timmenrode siegt vor dem zweifachen Kreiskönig Wolfgang Bergfeld aus Hasserode und Tino Prinke aus Timmenrode. Die Pokalstifter Elke Dahms und Mario Dönecke freuen sich schon auf den Wettkmapf im nächsten Jahr.

Die vollständigen Ergebnislisten der beiden Wettkämpfe sind hier unter diesen Links zu finden:

Ergebnisliste der Wappenscheibe 2017 „25 Jahre Sebastiansschützen“

Ergebnisliste des Pokals des Kreiskönige 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wappenscheibe und Pokal der Kreiskönige 2017

25. Geburtstag der Sebastiansschützengesellschaft

Am Abend des 29. Juli 1992 wurde die Sebastiansschützengesellschaft gegründet und seit nunmehr zwanzig Jahren wird am 29. Juli der von den Gründungsmitgliedern gestiftete Pokal ausgetragen. In diesem Jahr bildet dazu ein Frühschoppen den Rahmen.

Zum Wettkampf haben sich viele Schützen eingefunden. Die Spannung bleibt bis zum Schluß, denn erst auf der Zielgeraden fällt die Entscheidung über den Pokalsieg.

Mit 96 Ringen kann sich Kerstin Bergmann als letzte Starterin des Tages den Pokal holen. Auf Platz zwei folgen mit 95 Ringen Annett Krech und Erhard Sommer. Den dritten Platz holt sich Mario Dönecke mit 94 Ringen. Als letztes Gründungsmitglied kann er dann Anekdoten aus diesen 25 Jahren Vereinsgeschichte von der Gründung über den ersten Saal des Vereins in der Schmatzfelder Straße, den Schießstand auf der Gärtnerei Zimmermann am Kupferhammer bis hin zum heutigen Schützenhaus im Veckenstedter Weg erzählen. Beim gemütlichen Beisammensein ist genug Zeit, über aktuelle Wettkämpfe und besonders die sportlichen Erfolge dieses Jahres zu erzählen. Immerhin haben die Bogensportler in diesem Jahr bereits neun Landesmeistertitel errungen. Die Luftgewehr- und Kleinkaliberschützen haben bei verschiedenen Wettkämpfen ebenfalls eine Reihe von Erfolgen erzielt. Aber das Sportjahr ist noch nicht zu Ende und vielleicht kommt noch etwas an Erfolgen dazu.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 25. Geburtstag der Sebastiansschützengesellschaft

Margret Hoffmann und Klaus Fligge sind das neue Königspaar

Zum Sommerfest gibt es auch in diesem Jahr wieder schönes Wetter. Viele Gäste und Gastvereine besuchen die Sebastiansschützen in ihrem Jubiläumsjahr. Schon die Eröffnung der Kaffeetafel kann Schützenmeister Michael König nur verkünden, indem er auf eine Bank steigt. Gleichzeitig mit Kaffee und Kuchen beginnen die Sebastiansschützen das Prinzen- und Königsschießen. Während das Prinzenpaar mit dem Bogen ermittelt wird, erfolgt der Königsschuß mit dem Luftgewehr.

Am Abend beginnt die Ehrung mit den Jugendlichen. Jessica Riemann ist die alte und auch neue Prinzessin. Beim Prinzenschießen konnte sich Yven Ungrad durchsetzen. So muß Maurice Pieper die Schärpe an seinen Nachfolger übergeben.

Bei der Proklamation kommt es dann zu einer Überraschung: Seit 2003 hatte der Verein kein Königspaar mehr. Es haben einfach nicht genug Frauen mitgeschossen. Jetzt ist der Verein auf über hundert Mitglieder angewachsen. In diesem Jahr haben wieder mehr Frauen beim Königsschießen mitgemacht. Sehr kurzfristig wurde entschieden, eine Königin auszurufen. Dazu mußte dann noch schnell die eingelagerte Königinnenkette geholt werden. So werden Margret Hoffmann und Klaus Fligge zum neuen Königspaar im Jubiläumsjahr proklamiert.

Der Schlumpschütze muß noch eine Nacht warten. Wolfram Traunsberger konnte seine Krone am Abend nicht persönlich entgegen nehmen. Aber am Morgen nach der Proklamation kann er endlich seine Krone aufsetzen.

Der herzliche Dank geht nicht nur an alle Gäste, die den Weg zum Schützenhaus gefunden haben. Ein besonderes Dankeschön geht an alle Helfer, die diesen sonnigen Sommertag zu einem Höhepunkt im Vereinsleben gemacht haben.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Margret Hoffmann und Klaus Fligge sind das neue Königspaar

Bogensportler räumen bei Meisterschaften und Pokalen ab

Die Sommersaison ist noch lange nicht zu Ende, aber die Bogensportler haben schon bei Kreis- und Landesmeisterschaften und dazu noch bei mehreren Pokalwettbewerben abgeräumt. Das „Abräumen“ erforderte eine ganze Reihe von sportlichen Leistungen, die am Ende mit Medaillen und Pokalen gewürdigt wurden.

Mit dem Saisonstart beim Frühlingsbogenschießen in Gröningen gibt es gleich eine Überraschung. Maurice Pieper muß als zehnjähriger Blankbogenschütze plötzlich in die Recurve-Mannschaft einsteigen, um überhaupt die Teilnahme der Sebastiansschützen in der Mannschaftswertung zu ermöglichen. Er gewinnt in seiner eigenen Alterklasse mit knapp 200 Ringen Vorsprung und verhilft der Mannschaft mit Dr. Michael Beer und Andy Wildner auf den dritten Platz. Nur die beiden Mannschaften des DBSV-Bundesligasiegers PSV Magdeburg können die Sebastiansschützen schlagen. Noch.

Mit zwei Siegen und einem Bronzeplatz kann das dreiköpfige Bogensportteam dann nach Hause fahren. Bei der offenen Kreismeisterschaft in Wolmirstedt haben die Sebastiansschützen dann weitere gute Ergebnisse. Sie holen sich drei Kreismeistertitel und einen Silberplatz.

Die Jugendmannschaft mit Jessica Riemann, Yven Ungrad und Maurice Pieper kann sich dann in der Mannschaftswertung der Recurve-Mannschaften den dritten Platz sichern. So geht es dann beim Windparkpokal in Dardesheim weiter. Hier können sich Andy Wildner, Yven Ungrad und Jessica Riemann den Sieg in ihren Altersklassen holen.

Beinah zwischendurch steigt Dr. Michael Beer erstmals in den sportlichen Wettkampf der WA-Runde (WA = World Archery, Weltverband im Bogensport, früher FITA) ein. Er siegt in seiner Altersklasse beim Turnier in Dessau und bei den Landesmeisterschaften in Bellingen und Gröningen. Ob der seine Landesmeistertitel Nummer drei und vier in diesem Jahr mit der Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften gekrönt werden, entscheidet sich erst mit der Festlegung der Limite für diese beiden Meisterschaften durch die Verbände. Und ganz nebenbei haben Maurice Pieper der Landesmeistertitel und Stefan Lindner den Bronzeplatz auf der Landesmeisterschaft errungen.

Zum aktuellen Stand kommt jetzt am Tag nach dem Sommerfest noch das 9. Bornumer Bogenturnier. Erstmals im niedersächsischen Bornum bei Wolfenbüttel dabei machen die Wernigeröder Bogensportler auf sich aufmerksam. Maurice Pieper und Yven Ungrad holen den Sieg in ihrer Altersklasse. Den zweiten Platz bei den Damen belegt Katharina Wolke gleich bei ihrem ersten Turnier. Sie ist auch in der Mannschaft mit Andy Wildner und Stefan Lindner. Auch hier wird der Silberplatz belegt. Damit haben die Sebastiansschützen bereits bei vielen Wettkämpfen der Saison ein Ausrufungszeichen für den erfolgreichen Bogensport in Wernigerode mit ihren Leistungen gesetzt. Daher geht der Wunsch „Alle ins Gold“ an alle Bogensportler.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bogensportler räumen bei Meisterschaften und Pokalen ab

Jugendliche stürmen den Frühlingspokal

Mit einem solchen Andrang von Jugendlichen zum Frühlingspokal hat niemand gerechnet: Aus Timmenrode, Rübeland, Benneckenstein, Abbenrode und von den gastgebenden Sebastiansschützen sind insgsamt 16 Jugendliche der Einladung gefolgt. Damit stellen die Jugendlichen ein Drittel aller Teilnehmer. Die Ergebnisse können sich auch sehen lassen.

In der Altersklasse Jugend männlich siegte Torben Lange von der SG Timmenrode mit 100,5 Ringen vor Robin Buijing von der SG Rübeland und Marc Walter von der SK Benneckenstein.

Bei der weiblichen Jugend siegte Leah-Marie Böthel vor Lara-Sophie Böthel und Vanesse Reeger. Alle drei stammen von der SG Abbenrode und bekommen ihre Medaillen noch überreicht, da sie bei der Siegerehrung nicht mehr dabei waren.

Bei den Erwachsenen gibt es bei den Frauen keine Überraschungen. Elke Dahms siegt mit 102,2 Ringen vor Corinna Probek und Marion Stenzel. Gleich viermal Rübeland steht an der Spitze der Ergebnisliste. Bei den Herren holt sich Axel Klaus mit 103,0 Ringen von der SG Timmenrode den Klassen- und Tagessieg vor Frank Vierke ebenfalls aus Timmenrode. Den dritten Platz holt sich Erhard Sommer vor den Sebastiansschützen.

In der Mannschaftswertung kann die Mannschaft der SG Timmenrode den ersten Platz vor den gastgebenden Sebastiansschützen und der SG Rübeland holen.

Die gesamte Ergebnisliste ist über diesen Link zu finden: Ergebnisliste 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jugendliche stürmen den Frühlingspokal

Dr. Michael Beer steht jetzt im Goldenen Buch des Sports

Auf der 7. Sportlerehrung der Stadt Wernigerode mit der Eintragung der erfolgreichsten Sportler des Jahres 2016 in das Goldene Buch des Sports ist erstmals ein Bogensportler dabei. Dr. Michael Beer hat 2016 nicht nur mehrere Landesmeistertitel errungen, sondern an zwei Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Auf der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Bogensportbundes übertraf er die gesamte Konkurrenz und wurde Deutscher Meister.

Im Rahmen der würdevollen Ehrung gratulierten zuerst Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht und Oberbürgermeister Peter Gaffert den Geehrten aus verschiedenen Sportarten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dr. Michael Beer steht jetzt im Goldenen Buch des Sports

Bogensportler erkämpfen einen Medaillenregen

Die Landesmeisterschaften des Bogensportbundes Sachsen-Anhalt in Zörbig und des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt in Salzwedel für die Bogendisziplinen in der Halle gehen mit einem wahren Medaillenregen für die Bogensportler zu Ende. Der kommt aber nicht von allein, sondern wird im Wettkampf hart erarbeitet.

Bei der Jugend hat Jessica Riemann einen doppelten Erfolg. Sie siegt auf beiden Meisterschaften. Nach 459 Ringen in Zörbig steigert sie sich in Salzwedel auf 470 Ringe. Yelka Rux ist nur in Zörbig dabei und holt auf ihrer ersten Meisterschaft gleich die Silbermedaille hinter ihrer Freundin Jessica Riemann mit dem Recurvebogen.

Erstmals bei der Landesmeisterschaft dabei ist auch Maurice Pieper. Er hat sich gut auf den Wettkampf in Salzwedel gut vorbereitet. Mit dem Blankbogen holt er sich in der Schülerklasse nicht nur einfach seinen ersten Meistertitel. Er legt darüber hinaus auch ein tolles Wettkampfergebnis bei seinem ersten Wettkampfauftritt hin. Sein Sieg mit 286 Ringen bedeutet einen Vorsprung vor 42 Ringen vor dem zweitbesten Blankbogensportler aller Altersklassen. Damit holt er sich einen tollen Tagessieg über alle Klassen von Schüler bis Senioren.

Bei den Erwachsenen ist im Recurvebereich die Konkurrenz deutlich stärker, als bei der Jugend. Dies wird auch in den höheren Teilnehmerzahlen dieser Alterklassen deutlich. Auf der Meisterschaft des Bogensportbundes in Zörbig kann Dr. Michael Beer seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Nach der ersten Wettkampfhälfte noch gleichauf, kann er seinen nächsten Konkurrenten mit 546 Ringen im zweiten Teil gleich um 26 Ringe abhängen. Erstmals bei der Landesmeisterschaft dabei, macht es Andy Wildner spannend. In der Herrenklasse liegt er tatsächlich nach dem ersten Teil um einen Ring auf Platz 1. Dann kommt die zweite Runde und hier beweist er Nerven. Er verbessert das Ergebnis nochmals und kann mit 507 Ringen am Ende seinen Verfolger um neun Ringen hinter sich lassen. Für die Mannschaft braucht es allerdings drei Starter und hier kann sich Harald Padberg beweisen. Mit seinem Meisterschaftsergebnis kommt die Vereinsmannschaft der Sebastiansschützen mit einem komfortablen Vorsprung von 23 Ringen auf den 1. Platz.

Nach Zörbig kommt auch für die Herrenrunde die Meisterschaft in Salzwedel. Hier werden die Karten neu gemischt und neue Leistungen sind notwendig. Bei den Herren hat es Andy Wildner schwer. Vier Starter vom Bundesligasieger 2016 PSV Magdeburg schaffen es am Ende, an ihm vorbeizuziehen. Dafür ist es bei der Herren-Altersklasse anders. Hier holt sich Dr. Michael Beer mit 550 Ringen wieder den Meistertitel. Harald Padberg verbessert sein Zörbiger Ergebnis deutlich und kann mit 496 Ringen klar den Vizemeistertitel holen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bogensportler erkämpfen einen Medaillenregen

Mit dem Sebastiansempfang beginnt das Jubiläumsjahr

Mit dem 29. Juli 1992 beginnt die Geschichte der Sebastiansschützen. In seiner Rede zum diesjährigen Sebastiansempfang schlägt Schützenmeister Michael König in seinem Rückblick einen Bogen vom Anfang vor fünfundzwanzig Jahren bis heute.

Der Empfang ist seit dem 20. Januar 1993 in den ehemaligen Räumen der Abfallwirtschaft in der Schmatzfelder Straße zu einer gern gepflegten Tradition geworden. Über viele Jahre hat sich der Verein entwickelt und immer wieder den Veränderungen der Zeit bis heute angepaßt. Dies wird in der Rede des 1. Schützenmeisters und vielen Gesprächen der Schützen und ihrer Gäste deutlich.

Zu den besonderen Ehrungen der Abends gehört neben der Auszeichnung der diesjährigen Vereinsmeister die Würdigung langjähriger Mitgliedschaften in der Schützengesellschaft.

Seit zwanzig Jahren sind Marlies und Alfred Gohlke bei den Sebastiansschützen aktiv. Für ihre fünfundzwanzigjährige Mitgliedschaft seit dem Gründungsjahr 1992 werden Ehrenschützenmeister Horst Hermann Veith, Wolfgang Makollus, Arno Lange, Steffen und Andrea Blauwitz mit der Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet (v.l.n.r.).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit dem Sebastiansempfang beginnt das Jubiläumsjahr

Dreimal Weihnachtsschießen plus eine Weihnachtsfeier

Für einen Schützenverein ist ein Weihnachtsschießen sicher nicht ungewöhnlich. Allerdings haben die Sebastiansschützen gleich drei! Mit dem Bogen, mit dem Kleinkalibergwehr und mit der Großkaliberpistole wurden in diesem Jahr die Sieger ermittelt. Beim Großkaliber holt sich Mario Dönecke den Sieg. Im Wettkampf der Bogensportler gewinnt Harald Padberg bei den Erwachsenen, Jonathan Dieckmann bei der Jugend und Maurice Pieper bei den Kindern. Zum letzten Weihnachtsschießen mit dem Kleinkalibergewehr treffen sich die Sebastiansschützen kurz vor dem Fest in Bad Harzburg. Michael Machner kann sich hier den ersten Platz sichern.

p1030683Und dann gibt es dazwischen auch noch eine Weihnachtsfeier. Der Saal ist wie immer vorbereitet und wird dann am Nachmittag fast überrannt. Weit mehr Schützen mit ihren Familien als erwartet kommen zu diesem gemütlichen Nachmittag. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren, die Spender der Kuchen und natürlich an die Schützen, die das Märchen „Aschenputtel“ in einer sehr interessanten Aufführung zum Besten geben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dreimal Weihnachtsschießen plus eine Weihnachtsfeier

Stadtratspräsident überreicht die Wappenscheiben „Hasserode“ und Bogensportler kämpfen um die Gründungspokale

In diesem Jahr tragen die Wappenscheiben das Hasseröder Wappen. Grund dafür ist, daß Hasserode im Jahr 1236 erstmals erwähnt wurde und demzufolge in diesem Jahr nachweislich 780 Jahre als ist.

wappenscheibe-damen-und-stadtratspraesidentFür die Siegerehrung haben sich Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht und Wolfgang Bergfeld als Vorsitzender der Hasseröder Schützengesellschaft zur Verfügung gestellt. Sie konnten Sportschützen mit tollen Ergebnissen die Ehrenscheiben und Preise überreichen. Mit gleich drei Siegen machte Rübeland sein sportliches Niveau deutlich. Mit Elke Dahms, Julian Anger und dem Mannschaftssieg ließen sie nur noch eine Siegchance übrig. Diese nutzte Patrick Bartel aus Benzingerode für seinen Erfolg.

wappenscheibe-hasseroder-mit-hasseroederEin Dankeschön der besonderen Art geht an die Hasseröder Brauerei. Sie hat in diesem Jahr wieder die Preise für die Mannschaften gestiftet. Hier können die Hasseröder ihr Hasseröder für den 2. Platz mit der Mannschaft in Empfang nehmen. Diese Unterstützung des Wettkampfes durch die Brauerei wurde mit einem besonderen Beifall aller Teilnehmer gewürdigt.

pokal-der-kreiskoenige-sieger-2Gleichzeitig mit der Wappenscheibe wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal der Pokal der Kreiskönige ausgetragen. Den Pokal und die Scheibe holte sich Thomas Priesterjahn von der SG Benzingerode mit einem Teiler von 22,9. Für den abwesenden Sieger nahm sie Patrick Bartel entgegen. Platz zwei belegte Gertrud Hahne von der Nöschenröder Schützengesellschaft mit einem Teiler von 37,7 vor Wolfgang Bergfeld von der Hasseröder Schützengesellschaft mit einem Teiler von 95,6. Der vom Kreiskönigspaar 1995 Elke Dahms und Mario Dönecke gestiftete Pokal wird im kommenden Jahr wieder zum Höhlenbärpokal in Rübeland ausgetragen.

Alle Ergebnisse können hier angeklickt werden:

Ergebnisliste Wappenscheibe 2016

Ergebnisliste Pokal der Kreiskönige 2016

Dieser Wettkampf hatte aber nicht nur einen sportlichen Charakter. Die Gäste aus den Vereinen machten es sich am Schützenhaus bei sommerlichem Wetter gemütlich. Ein herzlicher Dank von Ihnen geht an alle Helfer, die sich um ihr leibliches Wohl gekümmert haben.

gp-bogen-sieger-jugendAm Sonntag konnten die Bogensportler gleich in einer Reihe von Disziplinen im Wettkampf um den Gründungspokal starten. Bei der Jugend wiederholte Jessica Riemann ihren Vorjahressieg vor Yelka Rux und Maurice Pieper. Jessica erhielt den Pokal aus den Händen der Landtagsabgeordneten Angela Gorr. Sie hatte den Pokal gestiftet und beobachtete den gesamten Wettkampf.

gp-bogen-sieger-18-meterBei den Erwachsenen ließ Dr. Michael Beer nichts anbrennen und holte sich beide Pokale über 18 und 30 Meter. Auf 18 Meter kam Harald Padberg auf Platz 2 und Rolf-Hartmut Dörge auf Platz 3. Diese beiden tauschten dann auf 30 Meter die Plätze.

Mit dem Langbogen sicherte sich Patrick Gallun auf 18 Meter den Sieg. Auf 30 Meter gab es mit Patrick Gallun und Frank Friedrichs dann gleich zwei Sieger.

Nach dem Wettkampf in glühender Hitze konnten sich dann die Bogensportler zur gemeinsamen Kaffeetafel in den Schatten zurückziehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stadtratspräsident überreicht die Wappenscheiben „Hasserode“ und Bogensportler kämpfen um die Gründungspokale

Jubiläumsfeier in der Liv-Ullmann-Schule

Ist es wirklich schon so lange her? Am 1. September feierte die Liv-Ullmann-Schule das fünfzwanzigjährige Jubiläum der Gründung dieser Schule. Vielen Gäste waren der Einladung gefolgt und kamen zur Feierstunde. Neben den Reden und Grußworten gab es zwei tolle Teile. Zuerst führten die Kinder ein Minimusical mit vielen Liedern und Einlagen auf. Die Eltern, Lehrer und Gäste bedankten sich mit einem stürmischen Beifall für diesen Auftritt.

Dann folgte das neue Schulvideo. Mit viel Arbeit ist im letzten Jahr ein Schulvideo entstanden. Es zeigt viel aus dem bunten Leben in der Schule. Natürlich gehören die Sebastiansschützen auch dazu. Nicht nur an die lange Unterstützung seit 1994 wurde in den Reden erinnert. Besonders das Bogenschießen der Schüler unter der Anleitung von Michael König und Dr. Michael Beer hat großen Raum im Schulvideo gefunden. Einen kleinen Ausschnitt mit dem Bogenschießen durften wir veröffentlichen:

Im Abschluß an die Feierstunde ging es auf die Freifläche hinter dem Schulgebäude. Dort stand noch eine feierliche Einweihung auf dem Programm. Endlich hat sich dort etwas getan. Es entstand nicht nur ein neuer Sport- und Spielplatz für die Schüler. Auch ein Parkplatz für die Lehrer entspannt die Situation. Daneben wurde auch die Zufahrt neu gestaltet, so dass die tägliche An- und Abreise der Schüler verbessert wurde.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jubiläumsfeier in der Liv-Ullmann-Schule