Unsere Schützengesellschaft

Wir wollen offen für jeden Interessierten sein und in unserem Verein Sport, Tradition und Geselligkeit miteinander verbinden. Aggressives Gedankengut oder die Gefährdung unserer Mitmenschen werden von uns nicht akzeptiert.

Heute ist unser Sportschießen hauptsächlich aufgeteilt in

Hierbei muss natürlich erwähnt werden, dass wir in unserem Vereinsgelände nicht über Sportstätten für alle Disziplinen verfügen. Beim Kleinkaliber nutzen wir den Schießstand in Bad Harzburg, und das Großkaliber- sowie Vorderladerschießen ermöglicht uns der Schießstand auf dem Ziegenberg in Wernigerode.

In unserer langjährigen Geschichte haben sich mehrere Termine fest in unserem Vereinsleben etabliert.

Um nur die wichtigsten zu nennen:

  • Sebastiansempfang am 20. Januar, dem Namenstag des Heiligen Sebastian
  • Osterfeuer als öffentliche Brauchtumspflege mit Sorge um das leibliche Wohl
  • Frühlingspokal als kreisoffener Wettkampf
  • Sommerfest
  • Vereinsfahrt
  • Königsschießen
    Im Ergebnis werden aus den anwesenden Mitgliedern der beste und der reziprok beste Schütze, sowie der Prinz und die Prinzessin im Alter bis 18 Jahre ermittelt und geehrt. Alle Könige und Prinzen sind hier zu finden: Königsliste
  • Gründungspokal der Schützengesellschaft zum Gründungstag am 29. Juli
  • Pokalwettkampf „Wappenscheibe“ im September
  • Gründungspokal der Bogenschützen im September
  • Königsessen im Oktober
  • Wildschweinessen eine Woche vor dem ersten Advent
  • dazu kommen noch Glückspokale, Vereinsmeisterschaften in vielen Disziplinen, Pokalschießen mit Schützenvereinen und Wettbewerbe mit anderen Vereinen, wie der gemeinsame Karnevalspokal mit dem Carneval Club Wernigerode
  • Skatabende

Seit 2001 gehört unserem Verein das Grundstück im Veckenstedter Weg 57. Dort betrieb der Deutsche Wetterdienst der DDR von etwa 1950 bis 1990 eine Wetterstation. Danach stand das Haus leer und wurde an die Stadt Wernigerode übertragen. Sie schrieb das Haus für gemeinnützige Vereine aus und wir konnten es erhalten.

Nach dem Erwerb mussten umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten von uns bewältigt werden. Wer das Haus früher von innen gesehen hat, erkennt es heute nicht mehr wieder. Nun steht uns ein wunderschöner Saal mit Küche und Toiletten zur Verfügung. Wir nutzen das Schützenhaus wir nicht nur zu eigenen Veranstaltungen, sondern haben es seit 2002 durch Vermietung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Keller der zum Schützenhaus umgebauten Wetterstation entstand eine Schießsportanlage für Luftgewehr und Luftpistole. Am Schützenhaus wurde eine Terrasse errichtet und auf dem Turmdach wurde die Dachterrasse saniert. Im Jahr 2014 entstand mit einem Anbau am Schützenhaus ein neuer Haupteingang.

Um besonders der Jugend das Sportschießen näher zu bringen, haben wir das Bogenschießen begonnen und auf dem Grundstück eine Bogensportanlage gebaut. Sie wurde im August 2009 eröffnet und seitdem mehrfach umgestaltet. Mit dem Bogensport und der Neuorganisation aller Schießsportdisziplinen konnten die Mitgliederzahlen gesteigert werden. Damit kam wieder neuer Schwung in das Vereinsleben.